News von Facebook, Instagram, WhatsApp, Snapchat, Twitter, Xing und Messenger-Marketing

Die Social Places Wochenshow ist ein wöchentlicher Podcast mit News und Infos rund um Social Media. Hier kannst du die Inhalte aber auch gerne lesen.

Facebook

Facebook Handlungsempfehlung zum neuen Newsfeed

Am letzten Freitag hat es ein nicht öffentliches Webinar von Facebook gegeben, mit Hinweisen wie Seitenbetreiber und Nachrichtenseiten auch in Zukunft im Newsfeed noch sichtbar sein können. Demnach sind der Dreh- und Angelpunkt für die zukünftige Sichtbarkeit die Interaktionen die ein Beitrag hervorruft.

Gemeint sind hier nicht plumpes Engagement Bait, sondern wirkliche Gespräche. Das bedeutet für uns Seitenbetreiber erst einmal herauszufinden, welche Bedürfnisse unsere Community überhaupt hat und mit welchen Beiträgen wir auch wirklich eine Interaktion auslösen. Ich bin schon gespannt, wie die Seitenbetreiber auf diese Entwicklung reagieren. Ich selbst mache mir natürlich auch so meine Gedanken und möchte natürlich noch mehr herausfinden, was meine Community von mir erwartet. Wenn du diesbezüglich Tipps, Erwartungen oder auch Wünsche hast, freue ich mich sehr über deine Rückmeldung.

Mich würde vor allem auch interessieren, wie du mit meiner Aufbereitung der wöchentlichen Social Media News zufrieden bist. Sind die Informationen für dich nachvollziehbar und hilfreich? Ist die Wochenshow zu lang oder vielleicht zu kurz? Würdest du dir vielleicht noch mehr Informationen wünschen? Wenn ja, zu welchen Themen?

Wie bereits gesagt, ich würde mich sehr über deine Rückmeldung freuen, egal auf welchen Weg, ob über Facebook, Twitter, dem Messenger, Mail usw.

Die Informationen über das nicht öffentliche Webinar von Facebook habe ich von Allfacebook.

Wie launcht man eine Facebook-Seite in 2018

Für alle die noch keine eigenen Facebook-Seite besitzen hat Allfacebook außerdem diese Woche einen sehr hilfreichen Beitrag veröffentlicht. Es geht in den Beitrag darum, wie man in 2018 eine Facebook Seite erstellt, pflegt, bewirbt und auch analysiert. Diese Anleitung finde ich sehr umfassend und hilfreich.

Anleitung Placement und Blocklisten bei Facebook Anzeigen

Ja, und diese Woche gibt es wirklich viel hilfreichen Input von Allfacebook. Vielen Dank dafür. Ein dritter interessanter Beitrag handelt darum, wo genau deine Facebook-Anzeigen geschaltet werden und welchen Einfluss du darauf hast. Es ist nämlich nicht so, dass Anzeigen die du auf Facebook schaltest auch wirklich nur auf Facebook bzw. Instagram angezeigt werden.

Es gibt verschiedene Placements die du selbst bei der Anzeigenschaltung im Werbeanzeigenmanager auswählen kannst. Außerdem kannst du zum Beispiel auch bestimmte Kategorien von der Anzeigenschaltung ausschließen, oder sogar die Platzierung von Anzeigen in bestimmten Apps, sowie auf bestimmten Webseiten blockieren.

Am Ende des Beitrags zeigt Allfacebook auch noch wie du herausfinden kannst, wo genau deine Anzeige ausgespielt wird.

Wenn du also selbst Anzeigen auf Facebook schaltest, kann ich dir diesen Beitrag als wichtige Hintergrundinfo dazu auf jeden Fall empfehlen.

Allgemeine Situation Facebook

Bevor ich mich den anderen Netzwerken zuwende, möchte ich noch einmal meine Erfahrungen in Facebook in dieser Woche loswerden. Ich hatte es ja auch schon letzte Woche gesagt, dass verständlicherweise bei den Seitenbetreiben viel Unsicherheit darüber besteht, was mit den Newsfeed-Änderungen auf uns Alles zukommt. Man ist besonders sensibel was eventuelle Unregelmäßigkeiten und Veränderungen betrifft.

Ich weiß ja nicht, wie es dir geht, mir geht es jedenfalls so.

So habe ich diese Woche bemerkt, dass die meisten Likes auf meine Beiträge von den Menschen kamen, die sich wirklich in meiner lokalen Umgebung befinden. Ist das ein Zufall? Letzte Woche hatte ja Mark Zuckerberg erklärt, dass das nächste Newsfeed-Update die Förderung der lokalen Quellen sein wird. Aber sollte die Änderung wirklich schon in Kraft getreten sein? Oder achte ich einfach mit dem Wissen um die Veränderung jetzt mehr darauf und bewerte anders?

Da stellt sich doch wieder mal die Frage, was war zuerst da, das Huhn oder das Ei?

Wie ist es dir diesbezüglich ergangen? Hast du überhaupt schon etwas von den Newsfeed-Änderungen gemerkt, beziehungsweise geglaubt etwas zu bemerken?

Mich würde dies wirklich interessieren. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, dass es dieses Thema wert ist eine eigene Facebook Gruppe dazu zu erstellen. Zusammen ist man ja schließlich weniger allein und wir könnten die Gruppe im besten Fall dazu nutzen, uns gegenseitig durch diese wirklich spannende Zeit zu helfen. Ich würde mich riesig freuen, wenn auch du in der Gruppe dabei bist. Der Name der Facebook Gruppe ist „Facebook Newsfeed Änderungen 2018 – News, Erfahrungen und Austausch“. Ich hoffe wir sehen uns dort.

Instagram

Carousel Ads in den Stories

Und damit möchte ich das Thema Facebook für heute in meinem Podcast abschließen und mich der Facebook Tochter Instagram zuwenden.

Diese Woche habe ich in einem Beitrag von horizont.net gelesen, dass Instagram die sogenannten Carousel Ads zukünftig wohl auch in den Stories zur Verfügung stellt. Diese Möglichkeit steht wohl zwölf Test-Kunden weltweit zur Verfügung. Deutsche Kunden sind allerdings nicht dabei.

WhatsApp

Um die Facebook Family komplett zu machen, werfen wir noch einen kurzen Blick zu WhatsApp. Vor vier Jahren hatte Facebook für 19 Milliarden Dollar WhatsApp gekauft. WhatsApp ist zwar zum Beispiel in Europa der meistgenutzte Messenger, aber durch Vielnutzung lassen sich auch keine Einkünfte generieren.

Spekulationen wie Facebook WhatsApp nutzen will, um auch dort Einnahmen zu erzielen, gab es in der vergangen Zeit ja schon einige. Jetzt gibt es einen neuen Hinweis den ich auf Basic Thinking gefunden habe. Und zwar wurde ein geheimer WhatsApp Store entdeckt, in dem die Nutzer sich Sticker-Sets kaufen können, um diese für die Kommunikation auf WhatsApp zu verwenden. Der Store befindet sich wohl noch in der Entwicklungsphase und ein Veröffentlichungsdatum ist noch nicht bekannt.

Snapchat

Gute Nachrichten gibt es diese Woche von Snapchat. Nach mehreren Quartalsberichten bei denen Snapchat wirklich nicht so gut ausgesehen hat, gibt es im letzten Quartalsbericht Positives zu vermelden. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um 72 % und übertraf damit sogar die Analysten. Außerdem stiegen die Nutzerzahlen um 5 % an.

Es gibt also noch Hoffnung für Snapchat und ich bin gespannt wie sich die App weiterentwickeln wird.

Twitter

Ähnlich gute Neuigkeiten gibt es auch von Twitter. Vier Jahre nach dem Börsengang hat Twitter zum ersten Mal Gewinn gemacht. Dieser Gewinn belief sich im vergangenen Quartal auf 91 Millionen Dollar. Allerdings bei gleichbleibenden Nutzerzahlen.

Dennoch finde ich auch, dass dies wunderbare Neuigkeiten sind und diese lassen uns auch hier positiv in die Zukunft blicken.

Xing

Und wenn wir schon Positives von den kleineren Netzwerken zu berichten haben, möchte ich noch auf ein weiteres Netzwerk hinweisen, das du vielleicht auch gut für dich und dein Unternehmen nutzen kannst. Die Rede ist von Xing. Xing ist zwar bekannt als Karrierenetzwerk, aber da geht noch viel viel mehr. Webpixelkonsum hat einen Beitrag mit dem Titel „Xing ist Wahnsinn für den Blog-Traffic“ veröffentlicht und beschreibt in diesem Artikel begeistert von den eigenen Erfahrungen mit Xing.

Dieser Beitrag ist sicherlich eine gute Möglichkeit, um mal wieder die eigene Social Media Strategie zu reflektieren und vielleicht auch anzupassen.

 

Chatbot

Das waren die News von den Plattformen. Ich möchte aber auch heute noch einmal das Thema Chatbot und Messenger-Marketing aufnehmen. Ich mache ja hier gerade selbst meine ersten Gehversuche und bin natürlich brennend an diesem Thema interessiert und vor allem daran wie es andere Unternehmen umsetzen.

Dazu stellt Matthias Mehner in seiner Kolumne bei Lead Digital fünf überzeugende Beispiel für gute Chatsbots vor. Also unbedingt mal anschauen.

Das man mit gutem Messenger-Marketing punkten kann, zeigte die SPD. Richtig innovativ berichtete die SPD nämlich direkt via WhatsApp aus den einzelnen Resorts über den Fortschritt der Koalitionsverhandlungen. Ebenso die Bekanntgabe der Groko-Einigung erfolgte durch den SPD-Parteivorstand zuerst über WhatsApp.

Auch die Wirtschaftswoche setzte sich in einem Beitrag mit dem Thema Messenger-Marketing auseinander, und warum man lieber einen Messenger-Dienst verwenden sollte. In dem Beitrag mit dem Titel „Setzt auf WhatsApp statt auf Facebook, um Eure Kunden anzusprechen!“ wird noch mal klar, warum Facebook-Marketing allein nicht mehr funktionieren wird und das ein Mix der digitalen Kommunikationskanäle Zukunftsmusik sein wird.

 

Aber erst mal erreicht jetzt der Fasching seinen Höhepunkt und das Netz wird bestimmt dementsprechend bunt sein. Dann stehen uns ja am 14.02., dem Aschermittwoch, gleich zwei Events ins Haus, die der Eine oder Andere bestimmt auch gut in Social Media Content verwenden kann. Nämlich der Valentinstag und der Beginn der Fastenzeit.

Und zu guter Letzt begannen ja am Freitag auch noch die Olympischen Winterspiele in Südkorea.

An Content-Ideen dürfte es also die kommende Woche wirklich nicht mangeln.

Deshalb wünsche ich dir eine bunte, herzliche, sportliche und healthy Social Media Woche.

Liebe Grüße

Andrea

 

Mach´s gut. Tschüss

Mein erster Bot und die Social Media News der Woche

Die Social Places Wochenshow ist ein wöchentlicher Podcast mit News und Infos rund um Social Media. Hier kannst du die Inhalte aber auch gerne lesen.

Facebook

Ausfall bei Facebook

Letzten Freitag gab es bei Facebook einen großen Ausfall in mehreren Ländern. Dieser Ausfall war wohl auch in Deutschland zu spüren. Ich selbst habe da nichts gemerkt, aber es gab wohl Seiten von Marken und Medien die nicht im Newsfeed erschienen. Von Facebook selbst kam diesbezüglich keine Rückmeldung, aber natürlich sind wir schon am Zittern, ob dies vielleicht schon mögliche Vorboten der angekündigten Newsfeed-Änderungen sein könnten.

Wie bereits gesagt, gibt es da von offizieller Seite kein Statement, aber natürlich sitzt zur Zeit vielen Seiten-Betreibern die Angst im Nacken und bei solchen Ausfällen reagiert der Eine oder Andere dann doch viel sensibler als er es normalerweise tun würde.

Facebook Jahresbericht 2017

Von Facebook gab es diese Woche den letzten Quartals- und Jahresbericht für das Jahr 2017. Und ein Blick darauf zeigt es ganz deutlich. Nach wie vor hat Facebook ein enormes Wachstum zugelegt, was sowohl die Nutzerzahlen als auch die Werbeeinnahmen angeht. Die absoluten Einnahmen stiegen im Vergleich zum Vorjahr von 27.683 auf 40.653 Milliarden US-Dollar. Das ist eine Steigerung von 47 Prozent.

Wenn du dir noch mehr Zahlen rund um Facebook anschauen willst, kannst du dies im Beitrag von Onlinemarketing.de tun.

Lokale News und Facebook

Aber zurück zu dem was war, und zu dem was auf uns zukommt. Beim Thema Newsfeed-Änderung gab es auch diese Woche natürlich wieder Neuigkeiten. Facebook befindet sich im Umbruch, das ist jetzt unübersehbar. Letzte Woche berichtete ich bereits darüber, dass Facebook die Entscheidung, ob eine Nachricht vertrauenswürdig ist oder nicht, zukünftig der Community selbst überlässt. Diese Woche gab es dann nähere Informationen zum Thema lokale Nachrichten. In einem Post am Montag erklärte Mark Zuckerberg dass das nächste Update die Förderung lokaler Quellen sein wird.

Diese Entscheidung sorgt natürlich, so wie alle Veränderungen, erst einmal für Verunsicherung. Diese Entscheidung das so zu machen hat meiner Meinung nach auch etwas damit zu tun, die on- und offline-Welt mehr miteinander zu verbinden. Wie sich das dann im Einzelnen auswirkt, bleibt wie immer abzuwarten. Letztlich bedeutet es für den einen Seitenbetreiber wahrscheinlich einen Vorteil. und was für den einen ein Vorteil ist kann für den anderen ein Nachteil sein.

Die Änderung greifen in den USA ab sofort und wird in den anderen Ländern nach und nach ausgerollt.

Facebook Messenger

Zum Thema Messenger Marketing hat Allfacebook diese Woche einen kritischen Beitrag veröffentlicht. Laut Allfacebook ist dort weniger letztlich mehr.

In dem Beitrag geht es darum, dass die 1 zu 1 Kommunikationen keine Kür mehr ist, sondern Pflicht. Dies sehe ich genauso und habe das hier in der Wochenshow ja bereits schon des Öfteren erwähnt. Gemeint ist hier wirkliche Kommunikation und nicht nur ein einfacher Newsletter-Ersatz. Es soll schließlich nicht das Gleiche passieren, wie es im Newsfeed passiert ist, dass Unternehmen einfach zu sehr in den Vordergrund drängen und eine Kommunikation im eigentlichen Sinne schon fast nicht mehr möglich ist.

Ich hatte es ja bereits letzte Woche gesagt, Facebook Messenger Marketing steht bei mir an erster Stelle auf meiner To do Liste und deshalb habe ich mich diese Woche auch mal ran gesetzt und meinen ersten Messenger-Bot installiert.

Es geht dabei sicherlich auch darum, dass der User meine wöchentliche Social Places Wochenshow erhält und so natürlich in Social Media immer uptodate bleibt. Aber ich durfte gleich in meiner ersten Stunde nach der Veröffentlichung des Chatbots interessante Erfahrungen machen. Der Chatbot ist nämlich ein gutes Mittel, um erst einmal einen Kommunikationskanal aufzubauen. Es gibt auch jederzeit die Möglichkeit mit mir zu chatten. Sollte der User eine Frage stellen, die der Chatbot nicht beantworten kann, kann ich ja trotzdem jederzeit selbst antworten. Natürlich muss ich jetzt erst einmal austesten welcher Zeitrahmen dann dafür beansprucht wird, und wie ich das alles organisatorisch hin bekommen. Aus den häufigsten Fragen kann man dann übrigens auch wunderbar einen Fragenkatalog entwickeln und den Chatbot damit füttern. Also ich bin schon mal begeistert, von den vielen Möglichkeiten die sich hier auftun. Rechtlich befindet sich das Messenger-Marketing in einer Grauzone, die sicherlich mit der neuen Datenschutzgrundverordnung nicht unbedingt besser wird. Dennoch will ich mich mit diesem Thema befassen, weil ich glaube, dass es für das Social Media Marketing unverzichtbar ist.

Ich habe den Chatbot mit ManyChat eingerichtet. Dafür habe ich ein ganz gutes Video auf YouTube gefunden. Ich setze dir den Link dorthin in die Shownotes.Alles in Allem kann ich sagen, dass heute morgen bei mir im Messenger schon Einiges los war. Wenn du jetzt auch Lust hast mal meinen Chatbot kennenzulernen oder vielleicht einfach mit mir chatten möchtest, kannst du das hier tun: https://m.me/socialplaces.de

Außerdem bietet ManyChat auch noch ein paar gute Möglichkeiten, um einen Banner oder ein Popup in die eigene Website einzubinden. Das steht aber bei mir erst noch auf der To do Liste.

Ich halte dich jedenfalls über die Entwicklung in diesem Bereich auf dem Laufenden und werde auch hier regelmäßig über meine eigenen Erfahrungen berichten.

 

Facebook und der Datenschutz

Und der Datenschutz ist natürlich auch ein Thema mit dem sich Facebook befassen muss. Das Netzwerk stand ja in der Vergangenheit, und steht auch immer noch diesbezüglich in der Kritik. Es geht vor allem auch darum, dass Facebook Daten von sogenannten Drittanbietern sammelt, sobald der Facebook Button integriert ist.

Jetzt will Facebook transparenter werden und startet nun eine Aufklärungskampagne zum Thema Privatsphäre und Datenschutz. In kleinen Videos gibt Facebook Tipps zu Datenschutzthemen. Außerdem werden erstmals mehr Informationen dazu heraus gegeben welche Daten die Plattform sammelt und wozu sie verwendet werden.

Instagram

Instagram Graph API

Aber es gibt ja nicht nur Facebook. Nein, auch diese Woche gibt es von Instagram wunderbare Neuigkeiten, die vor allem die Business-User begeistern werden. Instagram war ja bisher bei der Verwendung von Drittanbieter-Tools recht zögerlich. So war es zwar möglich Beiträge zu Planen aber nicht direkt und automatisch zu posten. Das wird sich jetzt aber endlich ändern. Die neue Instagram Graph API ermöglicht zukünftig das Planen und automatische Posten auch auf Instagram. Die ersten Tools die bereits das Veröffentlichen per API möglich machen sind Falcon.io, Facelift, Hootsuite und Social Hub.

Ich hoffe mal, dass da noch einige Anbieter, wie zum Beispiel Buffer in naher Zukunft nachziehen werden.

Außerdem benötigst du zum Planen und Posten natürlich einen Business-Account. Falls du diesen noch nicht hast, solltest du dir das jetzt spätestens überlegen.

Bulletin, from Google

Das übrigens nicht nur Facebook gesteigertes Interesse an lokalen Nachrichten hat, zeigt die neue App von Google. Bulletin – die Stimme deiner Community, so heißt das neue Social Netzwerk. Damit will sich Google auf kleine Gemeinden und Hyperlokales fokussieren. Unter Hyperlokales versteht man, wenn alle Geräte und Objekte digital verlinkt sind und dabei auch noch lokalisierbar sind.

Die App befindet sich allerdings noch in einer geschlossenen Preview Phase.

Snapchat

Ein neues Update hat auch Snapchats Ap Bitmoji. Bitmoji war 2017 die weltweit am häufigsten herunter gelandene IOS App. „Bitmoji Deluxe“ so nennt sich die neue APP, soll zukünftig noch passgenauere Abbilder der User schaffen und noch mehr Daten berücksichtigen. Wie die App genau aussieht, kannst du dir bei Horizont anschauen.

WhatsApp

Ich habe diese Woche auch erste Rückmeldungen zu der neuen WhatsApp Business App erhalten. Die App ist ja leider nach wie vor nur für Android verfügbar. Deshalb kann ich sie leider noch nicht selbst testen. Ein lieber Kollege von mir hat sie aber schon im Einsatz und ist sehr begeistert. Ein großer Vorteil ist es wohl, dass man die Festnetznummer dafür nutzen kann, aber trotzdem die Nachrichten auf dem Handy erhält. Falls du auch schon Erfahrungen mit der neuen WhatsApp Business App gesammelt hast, lass es mich doch einfach wissen. Ich bin wirklich gespannt und freue mich schon darauf, wenn ich die App selbst im Einsatz haben kann.

Urheberrecht

So, das waren die News von den Plattformen und zum Schluss habe ich diese Woche wieder etwas zum Thema Social Media und Recht für dich gefunden. Und zwar hat die Bayerische Landeszentrale für neue Medien zum Thema Urheberrecht eine umfassende Broschüre herausgegeben.

Und das waren sie schon wieder die aktuellen Social Media News der Woche. Ich wünsche dir für die kommende Woche viel positive Kommunikation in Social Media. Die nächste Social Places Wochenshow gibt es wieder am kommenden Freitag.

Bis dahin mach´s gut. Tschüss

 

News von Facebook, Instagram, Whatsapp und Influencer-Marketing

Die Social Places Wochenshow ist ein wöchentlicher Podcast mit News und Infos rund um Social Media. Hier kannst du die Inhalte aber auch gerne lesen.

Facebook

Facebook und die Demokratie

Diese Woche geht es wieder los mit den News von Facebook. Wie sollte es auch anders sein. Facebook ist das größte soziale Netzwerk weltweit und hat dementsprechend auch einen riesigen Sack mit Problemen im Gepäck.

Es ging diese Woche um ein ganz wichtiges Thema, nämlich der Demokratie. Das Facebook großen Einfluss hat, das wissen wir alle. Aber auch Facebook selbst gibt sich zu diesem Thema nun nachdenklich. Das Unternehmen hatte ja schon in mehreren Posts eingestanden, dass die Technologie der Demokratie dienen kann, aber leider auch schaden kann.

Gerade die aktuell angekündigten Newsfeed Anpassungen sind ein erster Schritt von Facebook, um den Kurs wieder zu ändern. Das es Facebook ernst damit meint, zeigt eine Artikelreihe die diese Woche im News-Room von Facebook begonnen hat. Unter der Rubrik „schwierige Fragen“ werden sich Unternehmenssprecher und Experten zukünftig mit der Frage auseinandersetzen welche Auswirkungen Social Media auf die Demokratie hat.

https://newsroom.fb.com/news/2018/01/hard-questions-democracy/

Ja, wenn man dann darüber nachdenkt gerät auch die aktuellen Newsfeed-Änderung in ein anderes Licht und ich möchte auch gerne daran glauben, dass dies letztlich zum Wohle der Demokratie passieren soll.

Ob dies das Allheilmittel ist, lässt sich bezweifeln, aber es ist sicherlich schon mal eine Möglichkeit den möglichen politischen Einflussnahmen, Fake News, Hatespeech und so weiter weniger Plattform zu bieten.

Umgestaltung Facebook Newsfeed

Und damit sind wir gleich wieder bei dem Thema, das uns hier noch einige Zeit verfolgen wird: Der Umgestaltung des Facebook Newsfeed.

Es ist ja bekannt, dass die Beiträge von Medien, Marken und Unternehmen weniger Platz im Newsfeed einnehmen sollen. Der Anteil dieser Nachrichten soll von fünf Prozent auf vier Prozent gesenkt werden. Das ist die eine Sache. Ändern soll sich aber auch die Zusammensetzung der zukünftigen vier Prozent. Diese sollen laut einem Post von Mark Zuckerberg „vertrauenswürdige, informative und lokale“ Inhalte sein.

Aber wer entscheidet letztlich welche Inhalte vertrauenswürdig und informativ sind? Facebook möchte diese Entscheidung nicht mehr selbst übernehmen und auch keinen Experten übertragen. Deshalb wurde dazu die Community befragt, um so vertrauenswürdige und informative Quellen herauszufiltern. News-Quellen die nicht als vertrauenswürdig eingestuft wurden, werden dann auch weniger Reichweite bekommen.

Zuerst wird diese Änderung in den USA vorgenommen und dann wird es wohl noch etwas dauern, bis die Veränderung auch bei uns in Deutschland zu spüren sein wird.

https://www.facebook.com/zuck/posts/10104445245963251

Facebook Messenger

Dann bin ich auch schon wieder bei der Frage angelangt, was wir selbst tun können, damit uns die Änderungen im Facebook Newsfeed nicht allzu sehr aus der Bahn werfen?

Letzte Woche habe ich ja bereits meinen 6 Punkte-Plan hier in der Wochenshow erläutert. Ein ganz wichtiges Thema war dabei auch das Messenger Marketing und ich hatte ja bereits erwähnt, dass das auch bei mir ganz oben auf der Liste steht.

Gesagt, getan! Ich habe mich diese Woche gleich mal beim Social Media Doktor dazu weitergebildet. Sebastian Riehle der sich Social Media Doktor nennt, hat sich nämlich auf das Facebook Messenger Marketing spezialisiert und ich muss sagen, nach dem Webinar habe ich schon mal etwas mehr Klarheit für mich finden können. Wusstest du zum Beispiel, dass die Öffnungsrate mit dem Facebook Messenger zwischen 80 und 90 % liegt? Das und noch viel mehr Interessantes zum Facebook Messenger Marketing und zu den Chatbots habe ich in dem Webinar gelernt.

Damit auch du dich zu diesem Thema weiterbilden kannst, stelle ich dir den Link zum Social Media Doktor in die Show-Notes.

https://socialmedia-doktor.de

Instagram

Instagram Aktivitätsstatus

Das war´s für diese Woche von Facebook und wir werfen jetzt mal einen Blick auf Instagram. Instagram hat diese Woche mit der Einführung einer neuen Funktion wieder mal bei den Usern nicht unbedingt für Begeisterung gesorgt.

Ab sofort wird im Direkt-Nachrichten-Bereich angezeigt, wann deine Kontakte das letzte Mal online waren.

Wenn du das nicht möchtest, kannst du diese Funktion auch ganz leicht ändern, indem du in deinen Einstellungen den Button „Aktivitätsstatus anzeigen“ deaktivierst. Diesen findest du in den Optionen ganz unten. Natürlich wird dir nach dem Deaktivieren dieser Funktion aber auch nicht mehr angezeigt, wann deine Kontakte das letzte Mal online waren.

Aber Vorsicht: Egal ob diese Funktion aktiviert ist oder nicht, unter den Nachrichten steht neuerdings auch noch, ob die Nachricht gelesen wurde.

Instagram war bisher sicherlich zum Teil auch wegen der Anonymität die dort herrschte beim User beliebt. Nun passt sich das Netzwerk allerdings mehr und mehr Facebook an. Wie das der User findet, wird sich in der Zukunft zeigen.

Instagram Stories GIF

Aber um mal wieder etwas Kuschel-Stimmung bei Instagram zu schaffen, gab es dann diese Woche den neuen GIF-Sticker für die Instagram Stories als Versöhnungsangebot. Ich habe das gleich mal ausgetestet und dabei entdeckt, dass ich jetzt mit meinem Business-Profil die Möglichkeit habe, meine Instagram-Story direkt in die Facebook-Stories zu teilen. Du weißt, ich bin kein Fan davon, den gleichen Content breitflächig auf alle Plattformen zu verteilen, aber das liegt ja auch im Ermessen von jedem selbst. Und manchmal macht es sicherlich auch Sinn diese Möglichkeit zu nutzen.

WhatsApp

Und um die Facebook Family komplett zu machen, schauen wir doch mal auf WhatsApp. Ich habe dir ja bereits letzte Woche von der neuen WhatsApp Business App und den Funktionen darin erzählt. Es ist ja schon interessant, wenn man mal genauer darüber nachdenkt. Facebook möchte mehr und mehr die Unternehmen aus dem Facebook Newsfeed raus halten und diese mehr in die direkte Kommunikation über den Messenger, oder auch über WhatsApp holen. Ich möchte es hier wiederholen: Messenger-Marketing sollte auf jeden Fall auch für dich einen Gedanken wert sein.

Mitarbeiter als Markenbotschafter? – Rechtstipps für betriebliches Influencer-Marketing

Dies waren schon die News von den Plattformen. Ich habe aber noch zwei plattformübergreifende Infos für dich zusammengetragen. Da wäre zum Ersten ein Beitrag von Rechtsanwalt Dr. Schwenke zum Thema Mitarbeiter als Markenbotschafter. Gerade bei den neuesten Entwicklungen von Facebook wird das Influencer Marketing weiterhin eine wichtige Rolle spielen und viele Unternehmen setzen ja auch gerne die eigenen Mitarbeiter, als sogenannte Markenbotschafter ein. Dies verbirgt aber laut Rechtsanwalt Schwenke viele rechtliche Stolperfallen. Solltest du selbst Markenbotschafter deines Unternehmens sein, oder du deine Mitarbeiter als Markenbotschafter einsetzen wollen, dann möchte ich dir diesen umfangreichen Beitrag von Rechtsanwalt Dr. Schwenke unbedingt ans Herz legen.

https://drschwenke.de/mitarbeiter-markenbotschafter-influencer-marketing-recht-tipps/

Zum Schluss habe ich noch auf Onlinemarketing.de einen schönen Content Kalender für das Jahr 2018 für dich gefunden. Das Jahr ist ja schließlich noch jung und wir können Alle sicherlich ein paar Inspirationen gut gebrauchen. Den Link zu dem Download findest du ebenfalls in den Shownotes.

https://onlinemarketing.de/news/content-kalender-2018-kampagnenideen-erfolgreiches-jahr

Und das waren sie schon wieder die aktuellen Social Media News der Woche. Ich wünsche dir für die kommende Woche viele schöne Begegnungen in Social Media und viele inspirierende Ideen für deinen Content. Die nächste Social Places Wochenshow gibt es wieder am kommenden Freitag.

Außerdem gehe ich ab sofort jede Woche am Montag mit der Social Places Wochenshow um 9:00 Uhr Live auf Facebook. Wenn du das nicht verpassen möchtest, melde dich einfach für meinen Newsletter an, so bekommst du rechtzeitig einen kurzen Reminder. Ich würde mich freuen, wenn wir uns dort sehen.

Und für den ganz schnellen Überblick habe ich alle Infos auch in einer Infografik zusammengestellt.

 

Du willst in mehr Klarheit in Social Media?

 

Dann kannst du dich hier eintragen. So erhätst du deinen gratis Zugang zum Online-Test und wöchentliche Social Media News  von mir.

You have Successfully Subscribed!

Pin It on Pinterest